Kersjes jes jes jes

Gestatten, Jan Kersjes, Schauspieler, Musiker, Entertainer, Regisseur und Entwickler zahlreicher Theaterprojekte und Shows, aufgewachsen im Rheinland nahe der niederländischen Grenze, lebhaft in Berlin.

Als klassisch ausgebildeter Tenor, Counter-Tenor und Pianist und durch mein fortlaufendes Training und Arbeiten als Clown, Zauberkünstler, Tänzer und Aikidoka kann ich mir eine Vorliebe für holländische Fritten allemal leisten!

Nach dem Studium in Gesang und Schauspiel an der Musikhochschule Köln und der ARTURO Schauspielschule Köln arbeitete ich zuerst als Schauspieler und Sänger an diversen Stadttheatern, als Sprecher in Hörspielen des WDR und als Fernsehdarsteller für Film und Werbung.

Seit 2005 arbeite ich außerdem als Komponist, Arrangeur, Live-Musiker, Musikalischer Leiter und Regisseur für Stadt- und Staatstheater in Deutschland, in der Schweiz und den Niederlanden.

Meine Vorlieben: Freizeitparks, Italienreisen und meine Kinder.
Meine Vorbilder: Helge Schneider, Tom Hanks und David Bowie.

Am Theater

Als Schauspieler und Sänger war ich seit 2008 als Gast oder in Festanstellung u.a. am Thalia Theater Halle, Neuen Theater Halle, Anhaltischen Theater Dessau, Sommertheater Winterthur (CH), Theater Krefeld, TOR 3 Düsseldorf, Deutschen Theater Berlin, Hans-Otto-Theater Potsdam, Konzerttheater Bern (CH) und dem Theater der Stadt Bonn engagiert. Dort arbeitete und arbeite ich u.a. mit den Regisseuren Niklas Ritter, Andreas Rehschuh, Lukas Langhoff, Christian Weise und Andrea Moses zusammen. Nicht zu vergessen mit Werner Eng.
Ich spielte u.a. den Tommy in „The Who’s Tommy“, Kasimir in Horvaths „Kasimir und Karoline“ und Demetrius in Shakespeare’s „Ein Sommernachtstraum“.

Als Komponist, Arrangeur und Live-Musiker schrieb ich Musicalversionen vom „Gestiefelten Kater“ und noch weiterer Märchen für das Hans-Otto-Theater Potsdam und das Anhaltische Theater Dessau und brachte diese dort zur Aufführung. Ich bin engagiert als musikalischer Leiter und Komponist für Bühnenmusik u.a. für das E.-T.-A.-Hoffmann-Theater Bamberg und das Hans-Otto-Theater Potsdam. Für das Landestheater Coburg und das Staatstheater Saarbrücken bin ich als Arrangeur und ebenfalls als musikalischer Leiter tätig.

Als Regisseur brachte ich u.a. Offenbachs Operette „Orpheus in der Unterwelt“ auf die Bühne des Anhaltischen Theaters Dessau.

Solo-Shows

Ich bin Erfinder und alleiniger Darsteller der Musical-Comedy-Show
„Jan Goeroe – Halbkänguru in concert“.
Zwischen Rockoper, Musical, Klassik und Chaos-Jazz angesiedeltes Theater-Comedy-Erlebnis über das herzergreifend surreale Halbkänguru Jan Goeroe.
„Ein tierisch charmantes Vernügen!“
Zusammen mit Piano, Zaubertricks, Synthesizer, Didgeridoo, Ukulele, Tanz, halsbrecherischen Geschichten und mit Barock- und Rock-Gesang bin ich seit 2014 mit dieser Show auf Comedy- und Konzertbühnen in Deutschland, Benelux und der Schweiz zu finden.

2012 entwickelte ich zusammen mit Thorsten Köhler die preisgekrönte Reihe „Trash am Montag“, die seitdem im Spielplan mehrerer Theater und Kinos zu finden war. 2017 wird die erfolgreiche Show unter dem neuen Titel „Mondo Tasteless“ am Staatstheater Saarbrücken fortgesetzt.

Kontakt

Informationen über aktuelle Arbeiten, kommende Veranstaltungen und sonstige Highlights auf Facebook.

www.facebook.com/jan.kersjes.jesjesjes

Suchen Sie einen Schauspieler, Sänger, Multiinstrumentalisten, Moderator oder Entertainer für Ihre Theaterproduktion, Samstag-Abend-Show, Firmen- oder Familienfeier? Schreiben Sie mir.

jan.kersjes@web.de

Jan Goeroe, das Halbkänguru hinterlässt mit seinen Kängurupfoten ebenfalls Spuren auf Facebook. Besuchen Sie ihn auf seinem höchstpersönlichen Profil.

www.facebook.com/JanGoeroeBerlin

Erfahren Sie alles über seinen kometenhaften Aufstieg als singender Känguru-Mann auch auf seinem YoutTube-Kanal.

www.youtube.com/JanGoeroe

Direkte Buchungsanfragen an Jan Goeroe beantwortet er gerne persönlich per E-Mail an

stop@jangoeroe.com

Stimmen

„Nach der Pause übernimmt der charismatische Schauspieler und Musiker Jan Kersjes das Ruder.“

kultursegler.de

„Und im zweiten Teil folgt der brillante Auftritt von Jan Kersjes, der nicht nur als Musiker amtet, sondern auch als Albertchen, den schizophrenen Killer mit Mutterkomplex.“

Berner Zeitung zu “Das Versprechen”, Konzerttheater Bern

„Jan Kersjes parodiert bald einen TV-Showmaster (so gekonnt und zynisch wie einst der junge Christoph Schlingensief) und dirigiert zum Schluss auch noch einen Sprechchor (so besessen wie einst Einar Schleef).“

Märkische Allgemeine Zeitung zu “Der Besuch der alten Dame, Theater Potsdam

„Jan Kersjes, der die Musik komponiert hat und als Ein-Mann-Orchester live für die Geräusche sorgt, bekommt Extraapplaus.“

Berliner Morgenpost zu “Besuch der alten Dame”, Theater Potsdam

„Surreal musical cabaret… I can’t even begin to describe the effect the guy has: You just have to see this man!“

Nutty Anita’s Amsterdam zu “Jan Goeroe – Halbkänguru in concert”

„Ein Känguru mit Samtpfoten am Klavier, mit starker, mehr noch weich gekreideter Stimme, eines, dass in keinen Schuh passt.“

Mitteldeutsche Zeitung zu “Jan Goeroe – Halbkänguru in concert”

„Ein Ensemble in Höchstform. Allen voran Ines Schiller und Jan Kersjes, die eine Liebe zwischen ungelenker Körperlichkeit und ernstem Gefühl zeigen – zwei Menschenkinder von heute. // Die beiden jungen Mimen spielen das sehr anrührend, klar und frisch.“

Mitteldeutsche Zeitung // nachtkritik.de zu “Die Familie Schroffenstein”, Theater Dessau

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt:

Jan Kersjes
Naugarder Straße 38
10409 Berlin

 

Gestaltung und Umsetzung:

bubble°
agentur für kommunikation
Elbestraße 36
55122 Mainz

 

Text:

Jan Kersjes

 

Für Websites Dritter, auf die innerhalb dieser Website durch so genannte Links verwiesen wird, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Der Herausgeber ist für den Inhalt solcher Sites Dritter nicht verantwortlich.